Diese Seite drucken

Zaubermäuse auf Reisen

  • 20. Nov 2017
  • geschrieben von  Ilona Gehrig
Es war dieses mal eine emotionale Achterbahnfahrt in Portugal. Ist es ja eigentlich jedes Mal irgendwie, aber dieses Mal war es heftig. Muss mich erst mal einen Moment sortieren und versuchen, die Eindrücke in Worte zu fassen.
Deswegen zuerst das Schöne. <3
 
Ich hatte die beiden Mädels dabei, als ich in Hamburg ankam.
Die ganze Familie war schockverliebt in Zara, als sie sie zum ersten Mal sahen, so rund und einig haben wir es selten. Und so wurden die Tage und Stunden sehnsüchtig herbeigesehnt, bis Zara endlich da war. 
Wieder ewiges Generve mit TAP am CheckIn in Portugal. Dieses Mal mussten die Hunde am CheckIn schon zum Wiegen aus der Transportbox und wir mussten alleine die Welpen in den internen Bereich bringen und in die Box setzen. 
Ich bin ja froh, dass es keine Flugpaten waren, sondern wir selbst. Ich möchte nicht, dass Flugpaten unsere Hunde aus der Box und im abgesperrten Bereich in die Box setzen müssen und ich glaube, die Flugpaten möchten das auch nicht. Vom unnötigen Sicherheitsrisiko reden wir erst gar nicht :-( 
Wir werden überprüfen, ob das eine verbindliche Neuregelung ist oder es nur eine übermotivierte junge Mitarbeiterin war.
Aber definitiv wird es immer schwieriger, seine Tierschutztiere einfliegen zu lassen. Wir müssen uns neue Wege überlegen. :-(
 
Es war dann auch nach 23.00 Uhr, als ich Zara endlich ihrer Familie übergeben konnte. Ich denke, die Bilder sprechen für sich. <3 
Und Mara? Ja, Mara ist mit mir nach Hause gefahren, sie ist der erste Welpe, der hier bleiben darf. :-) Auch wir brauchen hier zwischendurch mal was junges und fröhliches. Das tut uns allen gut. Und ich habe ja lange gewartet, ob jemand Mara will. Sie fanden alle süß, aber haben wollte sie keiner und deswegen haben wir uns nun sozusagen geopfert. :P Nur Mara geht natürlich nicht als Name, wir haben nur eine Mara und der Name gehört unserer letztes Jahr verstorbenen Colliehündin. Wir überlegen noch :-) 
Somit haben alle Welpen ihr endgültiges Zuhause gefunden und alle schienen irgendwie genau auf diesen einen Hund gewartet zu haben. Ich habe aber auch noch nie so schnell die Welpen gesichert. Gesehen und sofort gesichert bei APAC und irgendwie ging es den meisten so mit diesen Zwergen und jeder einzelne wurde zügig und sehr bestimmt von seinen Menschen gefunden. Bin sehr gespannt, wie diese Geschichten weitergehen werden. :-)
Wir wünschen allen Familien mit ihren Fellkindern viel Spaß und Freude und Danke an APAC, die sie liebevoll begleitet und betreut haben bis zu ihrer Abreise. <3