Pablo (Faustino)

Faustino durfte am 01.05 zu seiner Familie und Kobe nach Bremen ziehen. Er heißt jetzt Pablo. 

 

Geschichte:

Faustino wurde von einer engagierten Tierschützerin bereits 2017 entdeckt. Sein Leben lang hing er an einer kurzen Kette und lebte in einer alten Plastikhütte. Sie konnte mit dem Besitzer reden und zumindest wurde die Kette verlängert und die Tierschützerin durfte Faustino von all den Zecken befreien, die über seinen Körper verteilt waren. Zwischenzeitlich ist der Besitzer verstorben und der Hof soll verkauft werden - Faustino einfach auf die Straße gesetzt werden. Nun wird alles vorbereitet, damit Faustino am 01.05 mit nach Deutschland kommen kann und er diesem Schicksal entkommt. 

Verhalten:

Trotz seiner Vergangenheit ist Faustino ein sehr lieber und freundlicher Rüde. Er genießt die Aufmerksamkeit, die er jetzt bekommt und freut sich über die Spaziergänge. Da er nur dieses Leben kannte, möchte er doch immer wieder zurück auf den Hof, in seine Plastikhütte. Vermutlich ist das seine Sicherheit, die er konstant seit vielen Jahre hatte. Doch jetzt soll alles anders werden und er soll noch erleben dürfen, was ein wirkliches Zuhause ist, in dem er Liebe und Geborgenheit spüren darf. Auch mit Artgenossen versteht er sich gut und zeigt sich im Umgang mit ihnen friedlich. 

Bedürfnisse:

Für Faustino wünschen wir uns ein liebevolles Zuhause, in dem er in Ruhe ankommen und Vertrauen fassen kann. Mit Menschen, die ihm den nötigen Halt geben und ihm gerne noch eine schöne Zeit schenken möchten. 

Mehr in dieser Kategorie: « Benni (Jolie) Mila (Guida) »

Geprüfte Organisation

Kontakt

Tiersinfonie Anou e.V.
Hölderlinstr. 8
74199 Untergruppenbach
Deutschland
+49 0171-5857030
E-Mail: info@tiersinfonie.de

Bitte verwenden sie unser

Kontaktformular

...suche mich unter Glücklichen

Spendenkonto

Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt

IBAN:DE67620622150025842005
SWIFT: GENODES1BIA

Hilfe mit einer Spende

Jede Spende hilft !!

Betrag