Zumba

  • 18. Aug 2019

Geschichte:

Zumba wurde 2013 als Welpe an eine Familie in Portugal vermittelt. Als die Besitzer sich trennten, ließen sie die Hündin einfach in einem Raum der Wohnung zurück. Unter unvorstellbaren Bedingungen verbrachte die Hündin dort einen ganzen Monat komplett auf sich allein gestellt, ohne Futter, Wasser oder menschliche Ansprache. Zum Glück hat Zumba diese Zeit überlebt und als irgendwann doch jemand auf sie aufmerksam wurde, band man sie am Tor der Klinik unserer Partnerorganisation Mayday in Portugal an. Seit Oktober 2018 lebt sie nun im Tierheim von Mayday und ist jetzt auf der Suche nach einem eigenen Zuhause.
 

Verhalten:

Zumba ist eine tolle, sehr menschenbezogene und absolut freundliche Rauhhaar-Podenga, die mit ihrem hübschen Aussehen und der durchaus stattlichen Größe ein absoluter Hingucker ist. Sie liebt es zu spielen und zu rennen und auch im und mit Wasser hat sie ihre helle Freude. Da sie in ihren ersten Lebensjahren eine eigene Familie hatte, kennt sich Zumba schon ganz gut aus, was das Zusammenleben mit den Zweibeinern angeht. So kann sie zum Beispiel an der Leine laufen, ist stubenrein, kennt Autos, Kinder und auch fremde Menschen sind bisher kein Problem. Mit anderen Hunden versteht sie sich bis jetzt ebenfalls problemlos.
Leider hat die Zeit, in der die Hündin von ihren früheren Menschen im Stich gelassen wurde, auch Spuren hinterlassen. Absolut verständlich ist es, dass Zumba nicht mehr ganz alleine in einem geschlossenen Raum zur Ruhe kommen kann, denn sie weiß ja nicht, dass die Menschen dieses Mal vielleicht nur für ein paar Minuten weg sind. Draußen hingegen ist die Hündin in Gesellschaft anderer Hunde relativ entspannt, wenn ihre Bezugsperson außer Sichtweite geht. Aufgrund einer Impfung gegen Leishmaniose zeigt das Blutbild bei Zumba einen positiven Leishmaniose-Titer, der jedoch nicht krankheitsbedingt ist.
 

Bedürfnisse:

Für die stattliche Zumba wünschen wir uns Menschen, die eine Hündin mit viel Power und Energie in ihre Familie aufnehmen möchten. Rassetypisch bringt sie sowohl die Lust zur Bewegung, als auch das Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung mit. Mit einem gesunden Maß zwischen beidem wird sie sich schnell zu einem absolut traumhaften Familienmitglied entwickeln. Aufgrund ihrer Vorgeschichte ist es wichtig, dass Zumba in ihrer neuen Familie nicht alleine bleiben muss. Für die Aufgabe, dieses Trauma gemeinsam zu überwinden, sollte ganz viel Geduld und noch mehr Zeit selbstverständlich sein. Optimal wäre zum Beispiel ein Mehrgenerationenhaushalt, in dem immer jemand Zeit für die Hündin hat. Auch ein bereits vorhandener, souveräner Ersthund kann Zumba unterstützend zur Seite stehen. In einem eingezäunten Garten würde die Hündin mit ihren Menschen besonders gerne toben und entspannen.

Weitere Informationen

  • Aufenthaltsort: Aufenthaltsort
  • Rasse: Rauhhaar-Podengo-Mix
  • Geschlecht: weiblich ( kastriert )
  • Geburtsjahr: ca. 2013
  • Grösse: 61cm
  • Gewicht: 25kg
Mehr in dieser Kategorie: « Bailey

Geprüfte Organisation

...suche mich im Wartekörbchen

Kontakt

Tiersinfonie Anou e.V.
Hölderlinstr. 8
74199 Untergruppenbach
Deutschland
+49 0171-5857030
E-Mail: info@tiersinfonie.de

Bitte verwenden sie unser

Kontaktformular

Spendenkonto

Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt

IBAN:DE67620622150025842005
SWIFT: GENODES1BIA