Kiko

Kiko durfte am 30.03 zu seiner Familie ziehen und lebt nun in Heppenheim. 

 

Geschichte: 

Kiko kam im September 2019 zu unseren Kollegen in ihr privates Tierheim in Portugal. Viel zu dünn, extrem verwahrlost und teilt somit das Schicksal vieler "Haushunde" da, ungeliebt und meist weg gesperrt in kleine Käfige oder an der Kette gehangen und nun durch einen jüngeren Hund ersetzt. Man hat ihn natürlich aufgenommen und ihn ausreisebereit gemacht. Da er dort aus Sicherheitsgründen (alt, sieht und hört schlecht) alleine und isoliert gehalten wurde, (in einer ehemaligen Schweinebucht) haben wir ihn umgehend nach Deutschland geholt. Er soll die Chance haben, endlich einmal geliebt und umsorgt zu werden. Daher lebt er nun seit 18.01 in unserer Tierpension im Odenwaldkreis. Dort darf er nach Absprache gerne kennengelernt werden.

Verhalten:

Kiko zeigt sich Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen. Er liebt es in ihrer Nähe zu sein und genießt jede kleine Zuneigung und Aufmerksamkeit, die ihm entgegengebracht wird. An den Komfort eines Hundebettes musste er sich erst gewöhnen, mittlerweile genießt er aber alles was weich und kuschelig ist sehr. Er schafft es inzwischen vom Innenbereich über die Hundeklappe nach draußen in den großen Auslauf, aber von draußen nach drinnen muss man ihn immer noch einsammeln und reinbringen. Aber auch das wird er sicherlich bald lernen. Treppen erkennt er und kann sie auch laufen. Kleinere und gemütliche Spaziergänge sind problemlos möglich und auch wichtig für ihn um, um fit zu bleiben. Kiko kommt mit anderen Hunden sehr gut zurecht, braucht aber nicht unbedingt welche, um glücklich zu sein. Im Auto reagiert er noch etwas aufgeregt, wenn keiner neben ihm sitzt. Größere Kinder sind sicherlich auch kein Problem. Hundegewohnte Katzen sind für ihn bestimmt auch kein Thema.
Wir haben Kiko bereits dem Tierarzt vorgestellt. Die Blutwerte sind bis auf leicht erhöhte Leberwerte in Ordnung. Eine Zahnsanierung war dringend erforderlich und er musste einige Zähnchen einbüßen. Im Brustbereich kann man ein Lipom ertasten, das man im Auge behalten muss und er lahmt noch ein wenig mit der Vorderpfote, was nun auch stetig besser wird, nachdem er regelmäßig Teufelskralle bekommt. Das schränkt ihn aber nicht in seiner Beweglichkeit ein, er läuft gerne und ist auch sehr daran interessiert seine neue Welt zu erkunden.

Bedürfnisse:

Für Kiko suchen wir Menschen mit großem Herzen, die ihn und uns dabei unterstützen möchten, die restliche ihm noch verbleibende Zeit so schön und komfortabel zu machen, wie irgendwie möglich. Er soll endlich auch verwöhnt und liebgehabt werden und wenig bis gar nicht mehr alleine bleiben müssen. Wer möchte Kiko gerne sein kleines behütetes Paradies erschaffen, indem er in Würde noch eine tolle Zeit verbringen kann?

Mehr in dieser Kategorie: « Fella Lexy »

Geprüfte Organisation

...suche mich im Wartekörbchen

Kontakt

Tiersinfonie Anou e.V.
Hölderlinstr. 8
74199 Untergruppenbach
Deutschland
+49 0171-5857030
E-Mail: info@tiersinfonie.de

Bitte verwenden sie unser

Kontaktformular

Spendenkonto

Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt

IBAN:DE67620622150025842005
SWIFT: GENODES1BIA

Hilfe mit einer Spende

Jede Spende hilft !!

Betrag

Unterstütze Tiersinfonie