Ankunft der Hunde am 14.08 in Frankfurt

Kirsten schreibt: 
“Heute kamen in Frankfurt Guiry, Gil und Diana an.
Christine hat ihre Diana selber in Portugal abgeholt, indem sie einen Kurzurlaub mit ihrer Freundin machte, um ihr Mädel von Anfang an bei sich haben zu können. Auf dem Heimflug hatte sie dann nicht nur ihr Hündchen, sondern auch Gil und Guiry als Flugpatin mit an Bord genommen und so kamen alle wunderbar betreut an.
 
Wir sind sehr froh, so eine engagierte Besitzerin für unsere schüchterne Diana gefunden zu haben und bedanken uns noch einmal herzlichst für ihre tolle Unterstützung, auch vor Ort beim fotografieren von unseren, dort lebenden Hunden und Katzen und insbesondere dem Flug nach Portugal, durch diesen wieder drei Hunde zügig nach Deutschland kommen konnten!
 
Auch Olinda und ihr Team war heute wieder im Einsatz und hat gemeinsam mit Christine die Hunde am Flughafen reisefertig gemacht, Herzlichen Dank dafür :-) 
 
Als letztes Glied der Kette sozusagen, freute ich mich sehr, Saskia am Flughafen zu treffen, die bereits ein Handicap Katerchen liebevoll von uns aufgenommen hat. Gil ist zu ihr auf Pflegestelle gegangen und auch er wurde liebevoll empfangen. Der Kleine war sehr aufgeregt und sprang wie ein Ping-Pong Ball in seiner Box herum, was Diana nicht sonderlich toll fand. Sie verkrümelte sich in die hinterste Ecke der Transportbox, kam aber schnell heraus gekrabbelt als sie Frauchens Stimme hörte. Irgendwie kam ihr da was bekannt vor. 
Beide Hunde mussten dann erst Mal ihren Riesen Durst stillen und tranken das letzte Mal gemeinsam aus einem Napf. Dann traten sie mit ihren Besitzern getrennt die Heimreise an. 
 
Pia war da, um ihren großen Jungen abzuholen. Guiry war völlig fertig. Ziemlich entkräftet und zitternd lag er in seiner Box und wollte so gar nicht aussteigen. Er fand alles sehr gefährlich, was da so um ihn herum geschah. Entsprechend schwierig war es, ihm ein Geschirr anzuziehen.
Der große, schwere Kerl lag passiv auf dem Boden und bewegte sich nicht und so hatten Pia und ich ganz schön unsere Arbeit, bis alles passend eingestellt war und er doppelt gesichert die Heimreise antreten konnte. Dort wird er nämlich schon sehnlichst von seinem Herrchen erwartet.
Er wird dort ein tolles Leben mit sehr erfahrenen Menschen haben und einem Hundegefährten, der sogar noch etwas größer ist als er selbst. 
Es war heute sehr harmonisch und es war schön, alle wieder zufrieden und glücklich zu sehen.
 
Ich bin sehr froh, dass wir Christine hatten, denn nun haben drei Seelchen wieder ein geliebtes Leben in Sicherheit und Fürsorge vor sich!“

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

.. weitere Blogs

Kontakt

Tiersinfonie Anou e.V.
Hölderlinstr. 8
74199 Untergruppenbach
Deutschland
+49 0171-5857030
E-Mail: info@tiersinfonie.de

Bitte verwenden sie unser

Kontaktformular

...suche mich im Blog

Hilfe mit einer Spende

Jede Spende hilft !!

Betrag:

Spendenkonto

Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt

IBAN:DE67620622150025842005
SWIFT: GENODES1BIA