Sammy und Jule brauchen Hilfe

  • 20. Okt 2018
  • geschrieben von  Ilona Gehrig
Mitten während einer Nachkontrolle erreichte mich der Anruf, dass Kristine mit 58 Jahren, die Bühne der Welt verlassen hat. Einfach auf dem Sofa eingeschlafen. 
Die Nichte hatte unseren Vertrag in den Unterlagen gefunden und versuchte nun Hilfe zu finden wegen ihrer zwei Hunde, die übrig sind. Deswegen rief sie an. Ich konnte nicht glauben, was ich da hörte, ich habe doch erst letzten Monat noch mit ihr telefoniert - das taten wir spätestens alle zwei Monate. 
Ich mag Menschen, die aus dem Rahmen fallen. 
Sie war sehr speziell, aber mit einem guten Herz und wollte immer allem und jedem helfen. Den Menschen und den Tieren. Sie war immer und überall da für alle die Hilfe suchten oder von denen sie annahm das sie Hilfe benötigten. <3
Ich konnte nicht glauben was ich da hören musste und Annette, die Nichte, war nun ebenfalls berührt, weil sie nun erst verstanden hat, dass wir nicht nur der Verein von Jule sind, sondern dass ich Kristine gut kannte.
Annette brachte es nicht über sich, die Hunde ins Tierheim zu bringen und so sind sie jetzt bei ihr und Ihrer Familie. 
Zwei alte Hunde, verloren und traurig, aber gut betreut und versorgt für den Augenblick. Und trotzdem der Sohn eine heftige Tierhaarallergie hat, sie ihren eigenen angedachten OP - Termin verschieben musste, zögerte diese Familie nicht einen Moment, um die beiden Hunde bei sich aufzunehmen und natürlich in der Wohnung und nicht im Schuppen, wie man ihnen angeraten hat. 
Sie haben / hatten keine Ahnung von Hunden und doch nahm diese Familie, ohne zu zögern, diese Herausforderung. 
Sammy, dem Diabeteshund sein Insulin zu injizieren, obwohl sie das noch nie vorher getan haben. Zum TA zu gehen mit den Hunden, beide zu baden und sie neu einzukleiden. 
Ich habe meine Termine nach hinten verschoben und habe sie umgehend besucht, konnte wichtige Infos und Tipps geben und unsere Hilfe anbieten. Ich war froh gerade vor Ort zu sein und sehr berührt. Davon, dass Kristine so früh gegangen ist, von dieser tollen Familie, die selbstlos sofort alles hinten anstellten, um Kristines Schätze zu sichern und zu schützen. Wie sagte Annette so schön - den Nachlass zu regeln und die Beerdigung zu organisieren ist eine Sache, aber die Hunde, das ist eine Herzensangelegenheit.
Und ich war berührt von den Hunden, Sammy alt, dünn und ruhig geworden und auch die kleine Jule. Sie kratzte wie immer an meinem Bein, wollte auf den Arm und ließ sich mit einem Seufzer an meine Brust fallen. 
Natürlich ist klar, dass sie nicht bleiben können. Sie müssen auch nicht zusammen bleiben, nur sollten sie zur gleichen Zeit ausziehen und nicht einer übrig bleiben. 
Und Kristine, das verspreche ich Dir hiermit hoch und heilig, für Deine beiden größten Schätze werden wir einen oder zwei Traumplätze finden, damit Du Dich da oben entspannt auf Deiner Wolke zurück lehnen kannst und Deinen so sehr verdienten Frieden finden kannst. <3
 
Sammy und Jule werden morgen ausführlich vorgestellt, sollte aber schon jemand eine Idee haben oder einen der Beiden aufnehmen können, bitte umgehend melden. Für Beide wäre ein Haus mit Garten, auf dem Land am Besten und vertrautesten.
 
Hier schon mal Infos zu den Beiden: 
 

Jule

 
11 Jahre (geb. 2007), Podengo /Dackel-Mix, weiblich/kastriert, schwarzbraun, 11 kg
 
Jule ist fit, aufmerksam, neugierig und genießt es, verwöhnt/gestreichelt zu werden.
Sie hört nicht mehr so gut, das liegt aber nicht an den Ohren (lt. Tierarzt)
Jule kann einige Zeit alleine bleiben, ist aber daran gewöhnt, dass Frauchen/Herrchen Zuhause ist.
Ist gerne draußen in der Natur.
Katzenverträglich
 

Sammy 

 
11 Jahre (geb. 2007), Labrador-Mix, Rüde/kastriert, schwarz, 38 kg
 
Sammy hat Diabetes und muss 2x täglich Insulin gespritzt bekommen. 
Er sieht nicht mehr so gut, spielt aber noch gerne mit dem Ball.
Sammy ist ein lieber Kerl mit guten Charakter, ruhig, folgsam, frisst gut und trinkt viel.
Er ist daran gewöhnt, dass Frauchen/Herrchen Zuhause ist, aber kann auch einige Zeit alleine bleiben mit einem ihm vertrauten Hund.
Ist gerne draußen in der Natur.
Katzenverträglich
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

.. weitere Blogs

Kontakt

Tiersinfonie Anou e.V.
Hölderlinstr. 8
74199 Untergruppenbach
Deutschland
+49 0171-5857030
E-Mail: info@tiersinfonie.de

Bitte verwenden sie unser

Kontaktformular

...suche mich im Blog

Spendenkonto

Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt

IBAN:DE67620622150025842005
SWIFT: GENODES1BIA

Hilfe mit einer Spende

Jede Spende hilft !!

Betrag

Unterstütze Tiersinfonie