Doppeltes Glück

  • 25. Dez 2020
  • geschrieben von  Ilona Gehrig

Im Sommer 2017 stolperte Christine über die Tiersinfonie und in unser Leben. Sie wusste sehr genau, was sie wollte. Diana, die junge Podengodame sollte es sein. Eingefleischter Podifan, mit viel Hundeerfahrung - perfekt und dann noch spontan und zielstrebig.
Denn bald habe sie Urlaub und da wollte sie gerne Diana selbst abholen in Portugal. Das kam in den ganzen Jahren der Tiersinfonie genau 2x vor, dass sich jemand seinen Hund selbst holen wollte und es dann auch getan hat und jemand wissen wollte, wie die Hunde da vor Ort leben. So flog sie also mit ihrer Freundin nach Portugal und machte sich mit ihrer Diana bekannt, die damals noch sehr schüchtern war. Bilder gab es dann auch jede Menge von den Hunden, die da gerade so zur Vermittlung standen und auf dem Rückflug brachte sie dann noch zwei weitere Fellnasen mit, für die wir Pflegestellen gefunden hatten. Praktische Leute, die nicht lange reden, sondern gleich mit anpacken kann jeder Verein brauchen. ;-) 
Alles lief perfekt, bis auf die Tatsache, dass Salomè, wie sie jetzt heißt, leider Chrstines Papa nicht akzeptierte, bei dem sie in ihrer Arbeitszeit sein sollte. Zack ab über den Zaun und heim.....
Sie hat dann vor der Haustüre gewartet oder das zweite Mal Christine auf dem Spazierweg gesucht. Beide Male zum Glück schnell gefunden und eingesammelt.
Ja, etwas eigenwillig sind sie schon, unsere Hündchen. :-) 
Christine ist fast das Herz stehen geblieben, als ich ihr anrief, weil Tasso mich angerufen hatte (unsere Tiere sind ja alle bei Einreise registriert ;-) ). Bevor schlimmeres passierte, hat sie dann eine tolle Hundebetreuung gefunden, die klein und übersichtlich immer die gleichen Hunde betreut und wo die Hunde sehr gerne hingehen. Eine wertvolle Hilfe, weil sie da auch zur Not übernachten oder am Wochenende bleiben könnte, wenn es denn mal nötig wäre. Wird aber schwierig, da die Hunde das Leben von Christine sind. ;-) 
Ab da lief alles gut, wenn da nicht in der Zwischenzeit Sunflower in Deutschland angekommen wäre und wo die Chemie zwischen Halter und Hund so gar nicht stimmte. Ungünstigerweise sehr in der Nähe von Christine. :P 
Sunflower war einer der Lieblingshunde von Olinda und hatte das Privileg mit ihr im Haus leben zu dürfen. Dort lebte sie fast in einer Symbiose mit Grashopper, einer anderen Pondengohündin, von der sich Olinda aber nicht trennen konnte und wollte.
Christine wollte eigentlich immer zwei Hunde haben, aber der Zeitpunkt war zu früh, da sie aber von ihrem Besuch Sunflower auch schon kannte, wusste das die beiden Hunde sich schon kannten und sie wie wir alle, die sie kennengelernt hatten, verliebt in Grashopper und Sunflower waren. So hat sie sie notfallmäßig aufgenommen und der Rest ist Geschichte. Pflegestellenversager- :P
Die Beiden waren von Anfang an so innig und Salomè war so gerne der fürsorgliche Mamahund und Ginny, wie sie jetzt heißt, gerne der Junghund, der sich führen ließ. Ganz schnell sind die Beiden zu einem supertollen Team zusammen gewachsen und wir bekommen hier ja regelmäßig die Kuschelbilder der beiden Hündinnen zu sehen. <3 Und Ginny lebt heute wieder in einer Symbiose mit einem Hund. Sie wurde endlich wieder verstanden und hatte auch endlich wieder dauerhaft eine Freundin und Salomè war noch glücklicher und zufriedener, wie vorher. Perfektes Dreamteam und alles richtig gemacht. Podis sollte man wirklich eigentlich immer zu zweit halten, sie sind wirklich extrem gesellig und brauchen das spielen, rennen und kuscheln zusammen.
In der Zwischenzeit macht Christine auch die Vor- und Nachkontrollen in ihrer Ecke, gerade bei den Podengoleuten und kann ihnen wertvolle Tipps geben.
Liebe Christine, danke dass Du uns gefunden hast und so selbstverständlich auf einmal da warst und mitgemacht hast.
Danke, dass Du zwei Fellkindern ein glückliches und behütetes Zuhause gegeben hast, wo sie verstanden werden und alles haben was so ein Podi-Herz begehrt. Es ist schön, dass Du mithilfst das Wissen und die Erfahrung weiter zu geben und dafür auch schon mal weiter fährst. ;-)
Ich wünsche Euch noch ganz viel tolle und gemeinsame Jahre und uns weiterhin eine gute Zusammenarbeit. <3

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

.. weitere Blogs

Kontakt

Tiersinfonie Anou e.V.
Hölderlinstr. 8
74199 Untergruppenbach
Deutschland
+49 0171-5857030
E-Mail: info@tiersinfonie.de

Bitte verwenden sie unser

Kontaktformular

...suche mich im Blog

Spendenkonto

Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt

IBAN:DE67620622150025842005
SWIFT: GENODES1BIA

Hilfe mit einer Spende

Jede Spende hilft !!

Betrag

Unterstütze Tiersinfonie