Die Sache mit der Hilfe

  • 16. Dez 2017
  • geschrieben von  Ilona Gehrig
Mal wieder ein Update zur aktuellen Lage. :-)
 
Die Anteilnahme war wirklich überwältigend - Danke schon mal dafür. <3
 
Es gab einige PS-Angebote, aber entweder meldeten sich diese Leute nie wieder oder sie boten Plätze an, die vollkommen indiskutabel waren. 
10 Stunden alleine mit Zugang zum Hof oder Erwartungshaltungen, die kaum ein hiesiger Hund erfüllen kann. 
Es gab auch Angebote für Hilfe vor Ort, viel Zeit damit vergeudet und als es dann zur Sache ging, verlor man den Mut.
Leute, bitte überlegt Euch doch vorher, ob und was genau ihr anbieten wollt und könnt. Manchmal habe ich den Eindruck, manchen Leuten ist nur langweilig oder sie denken, es ist cool, sich mal eben auf was zu melden. :-(
 
Das kostet soviel Zeit und Nerven und es geht hier doch um die Tiere und um nichts anderes. Nehmt uns bitte nicht dazu noch unnötig unsere Energie und Zeit. Die wird gerade dringend für andere Dinge gebraucht.
 
Die Hilfe bei den VK´s sieht aktuell so aus, dass wir mit unseren Stammleuten auch 2-3 Stunden einfach fahren, weil es den anderen zu weit ist und dann die einspringen müssen mit deutlich weiteren Anfahrtswegen. Aber auch an den Dingen werden wir arbeiten.
 
Nein, ich will mich nicht beschweren, ich wollte nur mal erzählen, wie die Wirklichkeit aussieht, wenn wieder mal alle denken und kommentieren, ach ihr habt ja nun schon genug Hilfe. :-)
 
Aber es gibt auch die anderen, die labern nicht ewig, die tun einfach was. Bieten sofort ehrlich gemeinte PS an, überweisen Geld. 
Uschi hat sogar befunden, dass das wichtiger sei als eine Spülmaschine. <3
Und so kam jetzt einiges zusammen. 
Dann sind da immer die Leute, die denken, teilen und erzählen bringe nichts, ach doch. Danke Rea, durch Dein "mal so erzählen", haben wir nun eine Kooperation und alle Katzen, werden nun erst einmal zu der "Pfötchenhilfe Neckarsulm" gehen und sie haben alle Plätze frei gehalten, um unsere Katzen aufzunehmen und werden diese dann sofern nötig tierärztlich behandeln lassen und beobachten.
Ein ganz großes Dankeschön an Monika Graf mit ihrem Team. <3
 
Und somit können wir nun alle übrigen Tiere ausreisefertig machen und zusammen mit dem Geld, was wir für "Notfälle" aufgehoben haben, können wir nun auch die Transporte bezahlen und es ist uns gelungen, wieder durch Hilfe von lieben Menschen (gell Martina?) Michaela und Thomas dazu zu überreden, noch vor Weihnachten extra eine Tour für uns einzuschieben. Und ganz bald werdet ihr dazu mehr erfahren :-)
 
Und nein, dadurch, dass hier alles geplant und organisiert werden muss, kann ich nicht nach Portugal fliegen und ist aktuell wegen unserem Transport auch nicht mehr nötig. 
Werde aber zu einem späteren Zeitpunkt ganz sicherlich wieder vor Ort sein und schauen, was für nächste Schritte notwendig sind.
 
Somit vielen lieben Dank allen, die diese große Hilfe möglich gemacht haben. Dass nun für an die 40 Hunde und Katzen auch endlich Weihnachten werden kann. Auch Olinda ist sicherlich schon ein wenig beruhigter, jetzt wo sie sieht, dass Hilfe kommt. 
Danke vor allen unseren Freunden, die uns schon seit Jahren die Treue halten und auch jetzt wieder aufmerksam mitgelesen haben und tun, was sie können und den Neuen, die uns ihr Vertrauen schenken und ohne lange zu fragen, einfach mit anpacken.  <3 <3 <3
 
Und bitte weiter umhören und Hilfe anbieten, wir haben noch einiges zu tun. Schreibe es aber demnächst noch etwas genauer ....

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

.. weitere Blogs

Kontakt

Tiersinfonie Anou e.V.
Hölderlinstr. 8
74199 Untergruppenbach
Deutschland
+49 0171-5857030
E-Mail: info@tiersinfonie.de

Bitte verwenden sie unser

Kontaktformular

...suche mich im Blog

Spendenkonto

Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt

IBAN:DE67620622150025842005
SWIFT: GENODES1BIA

Hilfe mit einer Spende

Jede Spende hilft !!

Betrag

Unterstütze Tiersinfonie