Wir danken Euch

Da um Weihnachten und danach einige von Euch für unsere Tiere gespendet haben, war es mir nun möglich, Olinda mehrere größere Geldbeträge zu schicken. 
Ich kann Euch versichern, es ist alles bei den Tieren gelandet. Alle Hunde und Katzen im Tierheim sind aktuell wieder geimpft und entwurmt worden. Sie kann weitermachen mit dem Kastrieren und hat auch langsam Geld über, so dass man auch mal ein paar Hunde scheren und in Form bringen kann. Fast alles in Portugal muss bezahlt werden und überall fehlt es an Geld.
Was wir hier übrig haben, werde ich nun nach Portugal zu Olinda schicken und sehen, was damit geschieht. :-) 
Es ist schön zu sehen wie es alleine die Stimmung bei allen entspannt und endlich auch Dinge angegangen werden können, für die vorher einfach kein Geld da war. Es macht alles umso vieles leichter. Das ist wichtig, denn die Not der Tiere in Portugal ist riesig und es wird nur gaaaanz langsam ein wenig besser. Somit ist das Leben als Tierschützer in Portugal auch so schon hart, da braucht es nicht auch noch existentielle Sorgen wie man die Tiere morgen noch durch bekommt. Oder Tiere in großer Not sich selbst überlassen muss, weil einfach kein Geld da ist. 
Das wollen wir nicht! 
Ich war am Anfang zögerlich, ob man wirklich einfach ohne Zweckgebundenheit Geld nach Portugal überweisen kann -
Man kann :-) 
Olinda fragt immer, obwohl sie nicht muss, was sie vorhat und ob es in Ordnung ist und wirklich alles Geld ist bei den Tieren gelandet und dient dazu, sie zu retten oder ihre Lebensqualität deutlich zu verbessern oder sie alle zeitnah ausreisebereit machen zu können. Wir haben inzwischen unseren Teil der Verantwortung für alle Tiere übernommen und verstanden, dass egal was in der Vergangenheit war, man einen Neustart machen muss und dass das nur geht, wenn man sich gegenseitig vertraut. Nur dann kann sich die Situation langfristig entspannen und man kann gemeinsam Stück für Stück an weiteren Verbesserungen arbeiten. 
Vor einem Jahr haben wir einen sehr trostlosen Platz kennengelernt mit traurigen Tieren und einer noch traurigeren Olinda. 
Die Schwere, die Mutlosigkeit und die Hoffnungslosigkeit waren sehr ansteckend und fast hätten wir aufgegeben. :-( 
Inzwischen können wir auf so viele kleinen Erfolge blicken und es gibt wieder Hoffnung und eine gute Stimmung und die ist auch ansteckend.  :-) 
Immer mehr werden aufmerksam auf unsere gemeinsame Arbeit und da Olinda ohnehin schon in einem Netzwerk arbeitet, lernen wir zwangsläufig nun auch viele neue Menschen, Tierheime und Tiere kennen. 
Es bleibt spannend, wo die Reise hingeht, aber nun werden Pia und ich erst mal im Februar erneut nach Portugal fliegen und schauen, wo es aktuell am meisten fehlt. Werden uns einen Eindruck machen über die uns noch nicht bekannten Tiere. Viele Bilder machen und auch wieder ein paar Tierchen mit zurückbringen :-)
 
Also im Namen von Lassie und den Tieren bei Olinda, ein herzliches Dankeschön an Euch, die ihr gespendet habt, die ihr ein Tier von uns ganz oder vorübergehend eine hoffnungsvolle Zukunft schenkt, unsere Hunde teilt und uns die Treue haltet und an uns glaubt. Ohne Euch könnten wir das alles nicht leisten.  <3 <3

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

.. weitere Blogs

Kontakt

Tiersinfonie Anou e.V.
Hölderlinstr. 8
74199 Untergruppenbach
Deutschland
+49 0171-5857030
E-Mail: info@tiersinfonie.de

Bitte verwenden sie unser

Kontaktformular

...suche mich im Blog

Spendenkonto

Volksbank Beilstein-Ilsfeld-Abstatt

IBAN:DE67620622150025842005
SWIFT: GENODES1BIA

Hilfe mit einer Spende

Jede Spende hilft !!

Betrag

Unterstütze Tiersinfonie